Wie kann ich eine
HPV-Infektion vermeiden 1

Das Kondom bietet keinen vollständigen Schutz

Die HP-Viren werden durch den Kontakt mit einer infizierten Hautstelle übertragen. Das bedeutet konkret, dass auch ohne Geschlechtsverkehr eine Ansteckungsgefahr besteht.

Das Kondom stellt ein unersetzliches, aber unvollkommenes Mittel zum Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen und einer mögliche Schwangerschaft dar.

Schützen Sie sich durch Impfung

Genaus wie bei anderen Viren (Grippe, Hepatitis B, usw.) ist die Impfung ein wirksames Mittel, zur Prävention.

Die Antikörper sorgen dafür, dass ein eindringendes HP-Virus bekämpft wird, sodass es gar nicht erst zu einer Infektion kommen kann.

Für einen optimalen Schutz darf die geimpfte Person noch nicht mit dem Virus infiziert sein. Daher ist es so wichtig sich frühzeitig, noch vor den ersten sexuellen Kontakten, impfen zu lassen.

Wie bereits erwähnt, bekommen ± 80 % der Bevölkerung in ihrem Leben mit einer HPV-Infektion zu tun, wobei das Immunsystem von fast 90% dieser Menschen die Viren erfolgreich bekämpft.

Solltest du in der Vergangenheit bereits sexuelle Kontakte gehabt haben, läufst du Gefahr dich mit einem HPV-Typ zu infizieren, der im Impfstoff enthalten ist. In diesem Fall bietet die HPV-Impfung ausschließlich Schutz vor den HPV-Typen, die vor der Impfung noch nicht im Körper waren. Zögere nicht, die Impfung mit deinem Arzt oder Apotheker zu besprechen.

Zögere nicht, deine Sexualpartner nach der HPV-Impfung zu fragen.

DNA = Desoxyribonukleinsäure

CNS = Caisse Nationale de Santé / d'gesondheetskeess

HPV = Humane papillomaviren

STD = Sexually Transmitted Diseases

Referenties :

1. Hoher Gesundheitsrat Belgiens: Impfung gegen Infektionen, die durch das humane Papillomavirus verursacht sind.

2. Hartwig S. et al. Estimation of the overall burden of cancers, precancerous lesions, and genital warts attributable to 9-valent HPV vaccine types in women and men in Europe. Infect Agent Cancer. 2017;12:19 (Annex 1).

3. Weaver BA. Epidemiology and Natural History of Genital Human Papillomavirus Infection. J Am Osteopath Assoc. 2006;106 (3 suppl 1): S2–8.

4. Woodman C. et al. The natural history of cervical HPV infection: unresolved issues. Nat Rev Cancer. 2007;7:11–22.

5. Die CNS: Liste der vertriebenen Arzneimittel - Sortiert nach Bezeichnung.

Bienvenue sur hpvinfo.lu

Français

Willkommen bei hpvinfo.lu

Deutsch